Anschläge in Halle: Bleibt besonnen!

Synagoge in Halle. Foto: Allexkoch/Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0) Foto: Allexkoch/Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Die Nachrichten aus Halle am Yom Kippur, dem Versöhnungstag, sind erschütternd. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Die bisherigen Informationen verweisen auf einen antisemitischen und rechtsextremistischen Anschlag mit brutaler Gewalt, Hass und grausamen Morden. 

Meine Hoffnung ist, dass die Polizei die offenbar an verschiedenen Orten aktiven Täter schnell fasst und die Ermittlung der Bundesstaatsanwaltschaft umfassend aufklären.

Den Menschen in Halle wünsche ich Kraft und Besonnenheit. Ich erwarte ein klares Bekenntnis gegen Antisemitismus und Rassismus aus Politik, Zivilgesellschaft und in der medialen Widerspiegelung.